Ikea–Kissen aufgehübscht

Diese 70 cm langen und 40 cm breiten Kissen (Produktname EKTORP) haben es mir bei meinem letzten Besuch im “Schwedenhaus”/Hamburg angetan:

Irgendwie fand ich diese großen Kissen viel praktischer als die gewöhnlich benutzten 40×40 cm kleinen Kissen. So habe ich nicht lange überlegt und zwei davon gekauft.  Nun ja, zu Hause gefielen sie mir gar nicht mehr! Warum? Sie waren einfach zu schlicht, fast unscheinbar. So habe ich beide Kissen seitlich aufgetrennt, ein paar Hexagons in braunen Tönen gelieselt und auf die Kissen appliziert. Jetzt gefallen sie mir viel besser.

FAZIT: so kann sich ein Nachteil auch als ein Vorteil erweisen ;o))

 


  1. 5. August 2011, 22:14 | #1

    Liebe Jana,
    die Idee finde ich großartig, so sehen die Kissen viel hübscher aus und passen bestimmt gut zu Deinen Möbeln –
    liebe Grüße
    Hanna

  2. Sonja
    5. August 2011, 22:16 | #2

    Liebe Jana,
    die sind ja schön geworden. Gute Idee mit den Hexagons.
    LG Sonja

  3. 9. August 2011, 11:42 | #3

    Well done!! Oba polstarky jsou ted moc, moc hezke a porad vypadaji “Swedske”:)

  1. Bisher keine Trackbacks